Achtsamkeit & Achtsamkeitstraining

Achtsamkeit & Achtsamkeitstraining

Was ist Achtsamkeit? Und wozu Achtsamkeitstraining? Bevor wir das klären, laden wir dich ein zu einem kurzen Selbstexperiment:

Pick dir eines der drei Szenarien heraus:

  1. Schau dich dort um, wo du jetzt gerade bist. Beobachte: was kannst du sehen? Und was hörst, riechst, spürst du?
  2. Unterhalte dich mit einem Freund, deinem Partner oder einem Kind. Beobachte: was hörst du, was siehst und fühlst du?
  3. Konzentriere dich einen Moment auf dich selbst. Beobachte: was siehst, hörst, fühlst du…?

Und — wann kam die erste Bewertung?

Beispiele für Bewertungen sind: „richtig / falsch“ „gut / böse“, „gesund / ungesund“, „schön / hässlich“, …


Bewertung ist der „Feind“ der Achtsamkeit

Achtsamkeit bedeutet in erster Linie aufmerksam zu sein. Es handelt sich um eine offene, neugierige Aufmerksamkeit, die nicht darauf ausgerichtet ist, das Wahrgenommene einzuordnen. Es wird also gelassen, wie es wahrgenommen wurde, ohne zu beurteilen.

Durch Bewertungen wird automatisch eine emotionale Verbindung zu dem hergestellt, was man wahrgenommen hat. Das aktiviert deine vergangene Lerngeschichte und unwillkürlich tauchen Gedanken, Gefühle, Erfahrungen, Sorgen und Bilder auf, die mit der aktuellen Situation nichts zu tun haben müssen.

Beim Achtsamkeitstraining übt man bewusst, die Bewertungen wegzulassen. Die unmittelbare, „blinde“ Reaktion, die auf Vorerfahrungen beruht, wird ausgebremst. Stattdessen kannst du neu entscheiden und dann tun, was gerade tatsächlich zu tun ist.

Achtsamkeitstraining

Beim Achtsamkeitstraining übt man das „Nicht-Bewerten“, das offen-neugierige Beobachten des Umfelds, eigener Gedanken oder Körperwahrnehmungen. Alles, was in dir passiert, in deinem Körper, mit deinen Emotionen, mit deinen Gedanken und alles, was um dich herum passiert, nimmst du wahr. Ohne Bewertungen.

Wer weniger bewertet, erlebt langfristig weniger heftige Emotionen.

In stressigen Zeiten ist Achtsamsein überaus entlastend, denn man lädt sich emotional nicht mehr als nötig auf. Man kann gezielter, planvoller, sowie ruhiger entscheiden und handeln. Und Achtsamkeit hilft friedlicher mit sich und anderen umzugehen. Etwas freier von „man sollte – man sollte nicht“. Das sind nämlich auch Bewertungen.

In diesem Sinne, denk daran: alles Gute schlummert in dir.

Jetzt anmelden!

Achtsamkeitstraining.

Achtsamkeitskurs in Tamm mit Alina: ENTSPANNT DURCHATMEN.

Im diesem Kurs lernst du eine bodenständige und gleichzeitig wirkungsvolle Variante des Achtsamkeitstrainings. Eine tolle Kombi aus aktiven und ruhigen Elementen, die das Abschalten erleichtert und dadurch einfacher in deinen Alltag integrierbar ist.

Wann? Mittwochs, 19.00-20.15 Uhr.

Einstieg jederzeit möglich.
Die Teilnehmerzahl aktuell begrenzt auf 4 Personen. Bei Bedarf gibt es eine weitere Gruppe.

Ich freue mich auf DICH!